CSS Drop Down Menu by PureCSSMenu.com
 
   

Was Sie über das X-Pand 3D-System wissen sollten...



Es ist soweit!!

Seit dem 18. August 2011 spielen wir neben Analog auch Digital-"Film" und somit auch 3D!!
Wir haben uns viele Gedanken über Digital- und speziell 3D-Techniken gemacht und sind zudem Entschluss gekommen, wenn schon 3D, dann das, nach unserer Meinung, Beste!! Wir haben uns für XpanD entschieden.

Bei der XpanD-Technik wird das Bild jeweils für das linke und das rechte Auge abwechselnd projiziert und dargestellt. Die dafür nötige Synchronisierung mit dem verantwortlichen Server, der die 3D-Daten liefert, erfolgt dabei per Infrarotverbindung vom Server zu den Brillen. Bei den Brillen wird die sogenannte Shutter-Technik eingesetzt. Es wird dabei immer abwechselnd ein Glas der Brille abgedunkelt.

Die XpanD-Technologie hat wie jede 3D-Technik ihre Vor- und Nachteile.
Ein großer Vorteil der XpanD-Technologie ist die Tatsache, dass der Anwender den Kopf neigen und bewegen kann, ohne dass die 3D-Darstellung darunter leidet und kein Schwindelgefühl auftritt. Besonders für Kinder und Jugendliche ist diese Technik geeignet. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass nur ein Projektor notwendig ist um die Darstellung in 3D zu ermöglichen.

Die 3D-Brillen haben allerdings den Nachteil, dass sie über integrierte Batterien verfügen, die ungefähr nach 300 Stunden in Betrieb mit einem speziellen Schlüssel gewechselt werden müssen. Hinzu kommt die Tatsache, dass die XpanD- Brillen sehr sehr teuer und empfindlich sind und nach jeder Vorstellung gereinigt werden müssen. Zusätzlich zu den von uns gereinigten Brillen erhält jeder Gast bei der Aushändigung der Shutter Brillen ein zusätzliches Reinigungstuch, damit jeder nach eigenem Empfinden nachputzen kann. Deshalb müssen wir und auch Sie darauf achten, daß alle Brillen bei uns im Kino verbleiben (Ein Diebstahl ist auch nutzlos, da die Brillen auf unseren Server kodiert sind und in anderen Kinos oder privat am Fernsehgerät nicht funktionieren). Das Mehrwegesystem, also das Ausgeben und Einsammeln der 3D-Brillen wird sich erst "einspielen" müssen.
Wir bitten um Verständnis, wenn anfangs noch nicht alles ganz rund läuft ;-)

Alles-in-Allem haben wir uns für das wohl beste, aber auch aufwendigste, teuerste und pflegeintensivste System entschieden. Genau wegen diesen intensiven Überlegungen und Recherchen in diesem Bereich sind wir sicher, für unsere Kinogäste das Richtige ausgesucht zu haben. Wir sind überzeugt, Sie werden von der 3D-Technik begeistert sein und aufregende, effektvolle und unvergessliche Filmwelten erleben.

P.S. Auch der Umweltgedanke hat bei unserer Entscheidung dazu beigetragen uns für das Xpand-System zu entscheiden, denn eine solche Mehrwegbrille kann bei guter Pflege bis zu 1000 Vorstellungen überstehen! Dagegen kann eine Einwegbrille, wie schon der Name sagt, bereits nach 1 Vorstellung erledigt sein.