CSS Drop Down Menu by PureCSSMenu.com
 
   

Aktuelle Events:
-> Flyer Film & Frühstück <-     -> Flyer Filmkunst-Montag <-     -> Flyer Oper & Ballett <-


Dt.-Frz. Tag 2019



Sa. 26. Januar, 16.00 Uhr: Treffen im Kinofoyer / 17.00 Uhr: Filmstart
Kino-Zeil




Eintritt: € 7,-/€ 9,-/€ 10,-

Dt.-Frz- Tag
Samstag 26. Januar 16.00 Uhr

Der Freundeskreis Tricastin - Haßberge lädt Sie ein zu einer wunderbaren Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen,
in Erinnerungen zu  schwelgen, Freundschaften zu schließen und zu pflegen!

In einer atemveraubenden, fast schwebenden Begegnung des historischen Stoffs mit dem heutigen Marseille erzählt der Film „Transit“ die Geschichte einer Liebe zwischen Flucht, Exil und der Sehnsucht nach einem Ort, der ein  Zuhause ist.
In den Hauptrollen spielen Franz Rogowski  (European Shooting Star 2018) und Paula Beer (nominiert zum Europäischen Filmpreis für ihre Hauptrolle in Francois Ozons FRANTZ).

Französische Quiches und französischer Wein aus dem Partnerdistrikt dürfen nicht fehlen. Eingeladen  sind alle Freunde der französischen Lebensart!

16.00 Uhr - Treffen im Kinofoyer
17.00 Uhr - Filmstart




25 Jahre Schindler`s Liste



So. 27. Januar 2019, 19.00 Uhr
Kino-Zeil




Eintritt:
Reservierung: 09524/1601 oder online unter kino-zeil.de

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von Steven Spielbergs mit sieben Oscars® ausgezeichnetem Meisterwerk SCHINDLERS LISTE wird das Capitol Kino Zeil am 27. Januar 2019, dem Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, in technisch überarbeiteter Version dieses Meisterwerk wieder auf die Leinwand bringen. Dies ist eines der wenigen Male, dass ein Film dieser Größenordnung in 4K, Dolby Cinema und Atmos neu gemastert wurde.




Acosta/Petipa: DON QUIXOTE

The Royal Ballet

Di. 19.02.2019, 20.15 Uhr
Kino Zeil




Eintritt: € 17,-/ € 21,-/ € 25,-

Cervantes’ Roman von dem unbeholfenen Ritter Don Quixote hat viele künstlerische Interpretationen gezeitigt. Marius Petipa machte aus den Erlebnissen des Mannes aus der spanischen Mancha und seines getreuen Knappen Sancho Panza ein prachtvolles Ballett. Im Mittelpunkt stehen die virtuosen Partien des Liebespaares Basilio und Kitri. Carlos Acosta gab mit der Choreogra e dieses unterhaltsamen Klassikers seinen Einstand beim Royal Ballet. Seine dynamische Inszenierung bringt die gesamte Compagnie auf die Bühne und lässt sie unter anderem ausgelassene Dorfbewohner, leidenschaftliche Zigeuner und fantastische Blumen tanzen.
Die Geschichte folgt der pikaresken Reise des Don Quixote, der für seine imaginäre Edeldame Dulcinea Ruhmestaten vollbringen will. Sonnig, charmant, lustig und anrührend – das Ballett Don Quixote ist ebenso reich an erhebenden Emotionen wie an erstaunlichen Ballett-Techniken.




ROH Verdis LA TRAVIATA

The Royal Opera

Mi. 6.3.2019, 19.30 Uhr
Kino Zeil




Eintritt: € 19,-/ € 23,-/ € 27,-

Von der unerwarteten Liebe bis zur herzergreifenden Versöhnung, die zuspät kommt – Verdis La traviata gehört zu den populärsten Opern aller Zeiten. In der glamourösen Pariser Gesellschaft verliebt sich Alfred in die Kurtisane Violetta, doch hinter den Kulissen wirken nstere Gegenströme, die zu einem tragischenEnde führen. Das berühmte Brindisi und das überschwängliche »Sempre libera« gehören zu den vielen Melodien dieses Werks, die die Lyrik der italienischen Oper von ihrer unwiderstehlichsten Seite zeigen. Richard Eyre arbeitet in seiner Produktion für die Royal Opera alle emotionalen Schattierungen heraus – von der überschwänglichen Entdeckung der Liebe über die schmerzliche Konfrontation bis zum unausweichlichen Ende. Üppige historische Bühnenbilder und Kostüme verstärken die Wirklichkeitsnähe einer bewegenden Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit basiert.




ROH Verdis LA FORZA DEL DESTINO

The Royal Opera

Di. 2.04.19, 19.15 Uhr
Kino Zeil




Eintritt: € 23,-/ € 27,-/ € 31,-

Leonora ist in Don Alvaro verliebt. Als ihr Vater die Heirat verbietet, kommt es zu einem tödlichen Unfall, der eine von Besessenheit und Rachsucht beherrschte Tragödie in Gang setzt. Jonas Kaufmann und Anna Netrebko sind die Hauptdarsteller in Verdis epischer Oper La forza del destino (»Die Macht des Schicksals«), deren gewaltige Musik erstklassige Sänger verlangt und sämtliche theatralischen Register ziehen muss, um die Geschichte eines bitteren Rachefeldzugs über Raum und Zeit hinweg zu erzählen. Die Oper kommt in einer sensationellen, farbigen und aktionsreichen Amsterdamer Inszenierung an die Royal Opera. Regie führt Christof Loy, die musikalische Leitung hat Antonio Pappano, Musikdirektor der Royal Opera.




ROH Gounods FAUST

The Royal Opera

Di. 30.04.2019, 19.45 Uhr
Kino Zeil




Eintritt: € 19,-/ € 23,-/ € 27,-

Die Geschichte von Faust, der dem Teufel für Jugend und Macht seine Seele verkauft, gibt es in vielen Versionen, von denen Gounods Oper bis heute eine der spannendsten ist. Michael Fabiano singt die Titelpartie des Faust, Diana Damrau ist seine geliebte Marguerite, und Erwin Schrott gibt den teuflischen Méphistophélès. Virtuose Hauptrollen, ein großer Chor, sensationelle Dekorationen, Balletteinlagen und ein ekstatisches Finale machen dieses Werk zum Inbegri des Bühnenspektakels, und David McVicar lässt in seiner Produktion, die er ins Paris der 1870er Jahre verlegt hat, die Palette der französischen Grand Opéra in ihrem ganzen Reichtum erstehen. Zudem enthält Gounods Partitur zahlreiche Nummern, die man aufgrund ihrer großen Popularität sofort wiederkennt und hier mit einem Ensemble großer internationaler Sänger sowie dem Royal Opera Chorus hören kann.




ROH MacMillans ROMEO & JULIA

The Royal Ballet

Di. 11.06.2019, 20.15 Uhr
Kino Zeil




Eintritt: € 19,-/ € 23,-/ € 27,-

In aller Welt kennt man Shakespeares unvergängliche Liebesgeschichte. Kenneth MacMillans Romeo und Julia ist seit seiner Urauführung durch das Royal Ballet ein Klassiker des modernen Balletts geworden. Die Choreografie fängt die Emotionen der jungen Leute ein, die sich trotz aller Hindernisse ineinander verlieben und schließlich ein tragisches Ende finden. Jede Wiederaufnahme gibt neuen Tänzern die Möglichkeit, die todgeweihten Liebenden zu interpretieren. Die gesamte Compagnie entfaltet den farbenfrohen Trubel im Verona der Renaissance: Binnen kürzester Zeit wird ein belebter Markt zum Schauplatz eines wilden Gefechts, und die Fehde zwischen den Montagues und den Capulets endet für beide Familien in einer Tragödie.